• Neue Seite:

    Informationen zur Planfeststellung - Südumgehung Kreuztal

    lesen

  • Neuer Beitrag:

    Geschichte/n des Vereins

    lesen

  • Neuer Beitrag:

    Unsere Position zur Windenergie

    lesen

Inhalte finden:

Termine

Nächste Vorstandsitzung:

27.06.2019 - 18:00 Uhr

Gasthof Merje - Kredenbach

 

In eigener Sache:

Den Naturpark Rothaargebirge gibt es nicht mehr.  Durch Zusammenlegung der Naturparke Rothaargebirge, Homert und Ebbegebirge zum Naturpark Sauerland-Rothaargebirge war auch der Name unseres Vereins nicht mehr richtig. Wir haben deshalb "Naturpark" aus dem Vereinsnamen gestrichen. Unser Wirkungskreis war auch in der Vergangenheit nicht auf das Gebiet des Naturparks beschränkt, sondern auf das Kreisgebiet Siegen- Wittgenstein und das Rothaargebirge. Auf eine Ausweitung unseres Aktionsraumes auf alle Gebiete des neuen Naturparkes haben wir bewusst verzichtet. Unsere Stärke liegt im Wissen und Handeln unserer Mitglieder vor Ort. Beurteilungen in Natur- und  Landschaftsschutzangelegenheiten nur "nach Aktenlage" sind uns vollkommen fremd - und das soll auch so bleiben!

Albrecht Belz ist nach langer, schleichender Krankheit verstorben. Wir kennen ihn noch als Mitbegründer der Aktionsgemeinschaft Rettet das Rothaargebirge, der Bürgerinitiative gegen den Bau der A 4, als engagierten und kenntnisreichen Naturschützer und streitbarer Kommunalpolitiker. Albrecht Belz (Bild Nabu) gehörte zu den siebzehn Gründungsmitgliedern der Aktionsgemeinschaft Rothaargebirge. Sein Leben gehörte dem Natur- und Umweltschutz. 

Sowohl der Nabu- Kreisverband https://www.nabu-siwi.de/wir-im-nabu/nachruf-albrecht-belz/ wie auch die Biologische Station Siegen- Wittgenstein http://biologische-station-siegen-wittgenstein.de/nachruf-fuer-albrecht-belz/ würdigten sein Schaffen.

Wir danken Albrecht für das jahrzehntelanges Engagement. Die Aktionsgemeinschaft verliert ein Vorbild und Freund.